13. Dresdner Wirtschaftsforum: Natur als Vorbild für Technologieentwicklungen "made in Sachsen"

Rund 40 Teilnehmer folgten der Einladung der MIT Dresden und des Verbandes Innovativer Unternehmen e. V. zum 13. Dresdner Wirtschaftsforum am 11. November in das Institut für Holztechnologie am Zelleschen Weg in Dresden. Unter den Interessierten befanden sich mit Dr. Stephan Meyer MdL und Holger Gasse MdL auch zwei meiner Kollegen aus dem Sächsischen Landtag.

 

 

Bevor uns die Referenten des Abends zu den Themenschwerpunkten Elektromobilität, Drucktechnik und Strukturleichtbau informierten, war es meine Aufgabe im Namen des MIT-Kreisverbandes, die Veranstaltung zu eröffnen. Aus aktuellem Anlass berichtete ich von den zurückliegenden Koalitionsverhandlungen zwischen CDU und SPD auf Landesebene und machte dabei deutlich, dass im Koalitionsvertrag auch im Bereich der Technologieförderung Schwerpunkte gesetzt wurden. Das Thema Vernetzung und Austausch – wie es unser Forum ja traditionell im Kleinen pflegt – spielt dabei in der neuen Legislaturperiode eine wesentliche Rolle. Ein Beispiel dafür ist die Verankerung im Koalitionsvertrag, eine Innovationsplattform gründen zu wollen, welche Themen wie Finanzierung, Existenzgründung und Verwertung geistigen Eigentums sowie die Zusammenarbeit mit Körperschaften bündelt, koordiniert und beratend begleitet. In den kommenden Jahren soll  auch die Entwicklung neuer Fahrzeug- und Mobilitätskonzepte bzw. die konkrete Anschaffung von Elektro- und Hybridbussen weiter finanziell unterstützt werden.

 

 

Damit waren wir dann auch schon gleich beim Thema: Frau Dr. Steinbach und Herr Dr. Ortmann vom Institut Chemnitzer Maschinen- und Anlagenbau e.V. (ICM) erläuterten uns das Projekt „INNVELO“, bei dem sich 2009 neun KMU zu einem Unternehmernetzwerk zusammengeschlossen haben – mit dem Ziel, ein Elektrofahrzeug zu entwickeln. Wie die Wissenschaftler berichteten, wurden für das Design des Fahrzeugs Eindrücke aus der Natur gesammelt. So orientierte man sich bei der Gestaltung der Türen beispielsweise am Vorbild der Hautflügler. Mit seiner unterschiedlichen Funktionalität soll sich „INNVELO“ vom Markt abgrenzen und eine eigene Nische besetzen. 2015 startet dazu in Chemnitz die Testphase, bei der das Auto für die Stadtreinigung genutzt werden soll.

 

 

Frau Genest, erklärte uns im Anschluss, weshalb es wichtig ist, dass bedruckte Materialien entsprechenden Prüfungen unterzogen werden. Es ist ja kein Geheimnis, dass nicht ausgehärtete Druckfarbe gesundheitsschädlich ist und gerade bei der Bedruckung von Kinderspielzeug sollte es da keinerlei Mängel geben, so die Prokuristin des Sächsischen Instituts für die Drucktechnik mit Sitz in Leipzig. Deshalb hat man dort ein Handmessgerät entwickelt, um den Grad der Aushärtung überprüfen zu können.

 

 

Bevor der Ehrenvorsitzende des Verbandes Innovativer Unternehmen, unser MIT-Vorstandsmitglied Prof. Dr. Hilmar Fuchs, auf seine unnachahmliche Art und Weise zum Abschluss eine kleine Diskussion mit den Referenten moderierte, erfuhren wir von Herrn Heinrich vom Cetex Institut für Textil- und Verarbeitungsmaschinen noch etwas zu Leichtbauwerkstoffen. Interessant war auch dabei wieder, dass man sich dort ebenfalls viel aus der Natur abschaut.

 

 

In diesem Sinne freue ich mich schon auf interessante Vorträge im nächsten Jahr!

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

NEWS der MIT Deutschland
 

kommende Termine

monatliche Veranstaltungen werden regelmäßig aktualisiert

Sommerpause 

 

18.09.2018, 18.00 Uhr

Vorstandssitzung der MIT Dresden

 

18.09.2018, 19.00 Uhr

MIT-Kandidaten-Check zur sächsischen Landtagswahl 

Schillergarten Dresden

 

23.10.2018, 11.30 Uhr

Vorstandssitzung der MIT Dresden

 

Oktober 2018 (Termin folgt)

Veranstaltung zur Digitalisierung im Mittelstand

Handwerkskammer Dresden

 

20.11.2018, 11.30 Uhr

Vorstandssitzung der MIT Dresden

 

27.11.2018, 18.00 Uhr

17. Dresdner Wirtschaftsforum

Institut für Holztechnologie Dresden

 

18.12.2018, 11.30 Uhr

Vorstandssitzung der MIT Dresden

 

Dezember 2018 (Termin folgt)

Mitgliederversammlung der MIT Dresden