18.MIT-Wirtschaftsforum

Fastenbieranstich 2020 mit Roland Tichy

Deutlich, herzlich und reichlich kontrovers ging es am Mittwochabend im Club Standesamt zu. In den altehrwürdigen Gemäuern aus dem späten 19. Jahrhundert hatten sich rund 120 Dresdner Unternehmer, Selbstständige, Handwerker und Interessierte zum gemeinsamen Fastenbieranstich eingefunden. 🍻📣

👉Bereits im Vorfeld wurde deutlich: Unser diesjähriger Festredner, der Wirtschaftsjournalist Roland Tichy, weckte breite Aufmerksamkeit. Geliefert wurde wie versprochen eine reichliche Dosis Klartext zum Stand der deutschen Wirtschaft. Dabei konnten unter dem Titel „Brauchen wir mehr oder weniger Ludwig Erhard?“ unsere Gäste dem Blogger und Vorsitzenden der Ludwig-Erhard-Stiftung, Herrn Tichy, auf einen spannenden und ehrlichen Ritt durch die deutsche Wirtschaft begleiten.

👉Selbstredend war der Ausgangspunkt, der zweite deutsche Bundeskanzler und Namenspatron der Veranstaltung, Ludwig Erhard, welcher mit dem Versprechen „Wohlstand für Alle“ als Vater des Wirtschaftswunders und der sozialen Marktwirtschaft bis heute unangefochten gilt. Ohne Erhard und die Wirkungskraft deutscher Arbeit würde Deutschland im Jahr 2020 ein anderes sein. Damit war umso klarer, wo die gewohnt nüchterne und rationale Architekturanalyse der deutschen Wirtschafts- und Gesellschaftslandschaft von Herrn Tichy hinführt. Mit einem klaren Ausrufezeichen für eine Liberalisierung des Steuersystems, einer zielgerichteten Zinspolitik aber auch einem gesellschaftlichen Diskurs, welcher weniger auf Panik und mehr auf Vernunft setzt, wurde jeder Gast individuell angesprochen. 📈💯

 

👉Konstruktive Kritik über die Auswüchse der Moderne wurde nicht nur deutlich von Tichy referiert, sondern auch für das Publikum in analytischer Schärfe dargestellt:
So geht es nicht weiter.
➡️Das Rückgrat der deutschen Wirtschaftsnation ist und bleibt der Mittelstand, welcher Deutschlands größter Steuerzahler und gleichzeitig Arbeitgeber ist. Dieser kann und darf im 21. Jahrhundert weder durch eine unsinnige Bonpflicht, überregulierte Dieselverbote oder Umweltzonen gegängelt werden.

➡️Um auch im neuen Jahrzehnt den wirtschaftlichen Erfolgskurs beizubehalten, entbehren sich linke Kapitalismuskritiken, überregulierenden Steuerungsmechanismen oder andere Provokationen gegenüber klein- und mittelständischen Unternehmen. Tichys analytische Präzision fand unter den Gästen nicht nur Gehör, sondern auch hörbare Zustimmung: In Deutschland muss sich etwas ändern – ganz im Sinne des Erhard’schen Gedanken der Wohlstandsakkumulation.🤔

👉Mit einem Grußwort von unserem MIT-Landesvorsitzenden und dem CDU Dresden Vorsitzenden, Dr. Markus Reichel, fand der Fastenbieranstich auch seine politische Einrahmung, welche einen Aufbau ganz im Sinne Ludwig Erhards verlauten ließ.

Zukunftstechnologien - entwickelt in Sachsen: »Wasserstofftechnologien«

Am 16.Januar.2020 folgten etwa 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Einladung der MIT Dresden zum 18.MIT Wirtschaftsforum zum Thema: Zukunftstechnologien - entwickelt in Sachsen: »Wasserstofftechnologien«. Der Wassrstofftechnologie als Energieträger und Mobilitätsrohstoff der Zukunft steht die Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) positiv gegenüber.

 

Dazu der Kreisvorsitzende der MIT Dresden, Ingo Flemming MdL: „Effektiver Klimaschutz ist ein Wettlauf gegen die Zeit. Dabei müssen modernste Technologien zum Einsatz kommen. Die Wasserstofftechnologie und der Einsatz von E-Fuels sind klimaneutral, wenn die zu ihrer Herstellung erforderliche Elektroenergie aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen wird. Mit Blick auf die Elektromobilität zeigen sich massive Probleme in Reichweite, Klimafreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit. Wasserstofftechnologien sind nicht nur in der Wissenschaft, sondern auch in der Praxis äußerst vielversprechend, wie unsere Referenten reflektierten.“ 

 

 

 

Derzeit sind wesentliche Forschungsaktivitäten zur Verbesserung der Energieeffizienz bei der Herstellung, dem Transport und der Lagerung des „Grünen Wasserstoffes“ im Gange. Neben dem vom BMWi 2018 gestartete Dialogprozess „Gas 2030“ im Rahmen der geplanten Wasserstoffstrategie fördert auch die Sächsische Staatsregierung ein neues Forschungszentrum für Wasserstoff in Kooperation mit der Fraunhofergesellschaft und Siemens am Standort Görlitz. 

 

 

Bezugnehmend auf die Elektromobilität ergänzt Prof. Dr. Hilmar Fuchs, Ehrenvorsitzender vom Verband innovativer Unternehmen e.V.: „Trotz umfangreicher staatlicher Aktivitäten und Subventionen kommt die batteriebasierte Elektromobilität weltweit nur sehr langsam voran. Haupthindernis sind die begrenzte Reichweite, die hohe Batteriemasse und die Akkuladesituationen. Trotzdem ist sie eine unverzichtbare Brückentechnologie für begrenzte Einsatzgebiete auf dem Wege zu einer emissionsfreien Transportwirtschaft.“ 

 

 

Prof. Dr. Fuchs, welcher den Abend moderierte, zieht zum 18. Wirtschaftsforum sein Fazit: „In den nächsten 10 bis 20 Jahren kommt dem Wasserstoff als speicherbarem Energieträger und dem Einsatz von E-Fuels eine große Bedeutung zu. Dafür sind umfangreiche Forschungsaktivitäten erforderlich und insbesondere am Standort Sachsen auszubauen. Der gesamte Strukturwandel ist begleitet von sinkender Akzeptanz der Individualmobilität.“ 

 

 

 

Die MIT Dresden wird auch in Zukunft die Entwicklung und Förderung der Wasserstofftechnologien im Allgemeinen und insbesondere am Standort Sachsen intensiv begleiten. Dazu abschließend Ingo Flemming MdL: „Um die energetische Versorgungssicherheit vom Wirtschaftsstandort Deutschland langfristig zu sichern, kann die Wasserstofftechnologie ein signifikanter Baustein sein. Um Forschung und Implementierung zu fördern, gilt es, eine technologieoffene Politik zu verfolgen. Daher kann ich mich nur der Aussage von Ministerpräsident Michael Kretschmer anschließen, der Atomenergie gegenüber offen zu bleiben und erworbene Kompetenzen längerfristig zu sichern.“ 

Mi

17

Apr

2019

Wirtschaftsgespräch mit Ministerpräsident Michael Kretschmer

Seit 2012 bietet Christian Piwarz zusammen mit Adrian Glöckner von Glöckner Automobile das Wirtschaftsgespräch als Kommunikationsplattform für konstruktive Gespräche zwischen Wirtschaft, Gesellschaft und Politik an. Zur zehnten Auflage des Wirtschaftsgespräches durften wir in der vergangen Woche den Sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer begrüßen, der den zahlreichen Gästen Rede und Antwort stand. Unter dem Motto "Wirtschaft. Wissen. Wachstum - Auf neuen Wegen Wohlstand schaffen!" wurde eifrig darüber diskutiert, wie der Freistaat Sachsen auch in Zukunft ein innovatives Industrieland sein kann. Neben der Landtagsabgeordneten Aline Fiedler war auch die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung Dresden vertreten und brachte sich in die Diskussion ein. 

mehr lesen

Di

11

Dez

2018

Mitgliederversammlung 2018

Neuer Vorstand für die MIT Dresden!

 

Am 05.12.2018 waren die Mitglieder der MIT Dresden in das Restaurant Chiaveri im Sächsischen Landtag eingeladen, um gemeinsam einen neuen Vorstand zu wählen. Der Abend begann mit einer Landtagsführung durch den Abgeordneten Patrick Schreiber MdL, der in den letzten acht Jahren das Amt des MIT-Kreisvorsitzenden inne gehabt hatte. Er zeigte den interessierten Mitgliedern den Plenarsaal und gab interessante Einblicke in die Geschichte und Arbeitsweise des Hauses. Anschließend eröffnete der MIT-Landesvorsitzende Dr. Markus Reichel die wählende Mitgliederversammlung. Patrick Schreiber MdL kandidierte nicht erneut für den Vorsitz. Er erinnerte in seiner Rede an die vertrauensvolle und engagierte Zusammenarbeit, die er im Vorstand erleben durfte. "Ich bedanke mich für die vergangenen Jahre, in denen wir wichtige wirtschaftspolitische Impulse setzen konnten", so Schreiber. Er sei sich sicher, dass sein Nachfolger Ingo Flemming die MIT in den nächsten Jahren erfolgreich führen werde.

mehr lesen

Di

27

Nov

2018

17. Dresdner Wirtschaftsforum

Zukunftstechnologien entwickeln in Sachsen

 

Es ist mittlerweile schon das 17. Dresdner Wirtschaftsforum, welches die MIT Dresden ausrichtete. Dabei war es spannend wie am ersten Tag – was auch den Gästen zu verdanken war. Professor Fuchs machte in seiner Begrüßungsrede klar: Die deutsche Industrie steht vor zahlreichen Herausforderungen, gerade in den Zukunftstechnologien. Hier muss unsere Wirtschaft an der Spitze von Digitalisierung und Industrie 4.0 stehen, um in Zeiten des weltweiten Wettbewerbes nicht zurückzufallen. Dies kann uns nur gelingen, wenn von politischer Seite die richtigen Rahmenbedingungen gesetzt werden, um es den Unternehmen zu ermöglichen die Vorteile der Digitalisierung zu nutzen. Dem schloss sich der wissenschaftliche Direktor des Sächsischen Textilforschungsinstitutes Dr.-Ing. Yves-Simon Gloy an. Er betonte die Einmaligkeit der Vernetzung von Forschung und Wirtschaft im Raum Dresden. Ermöglicht werde dies durch die enge Kooperation der TU Dresden mit Start-Ups und mittelständischen Unternehmen. Dies gilt es in Zukunft zu fördern und auszubauen, um die Wettbewerbsfähigkeit, speziell in Sachsen zu erhöhen. 

 

mehr lesen

Do

22

Nov

2018

Digitalisierung - Wo bleibt der Mensch?

Digitalisierung und Transformation im Mittelstand – Wo bleibt der Mensch?

 

Digitalisierung als Chance begreifen, ohne dabei die Mitarbeiter zu überfordern – kaum ein anderes Thema stellt (mittelständische) Unternehmen derzeit vor so große Herausforderungen wie der Aufbruch in die Wirtschaftswelt von morgen. Die MIT Dresden will Unternehmer dazu ermutigen, digitale Themen beherzt anzupacken. Auf unserer gestrigen Veranstaltung in der Dresdner Handwerkskammer kamen deshalb Referenten zu Wort, die sich in ihrer täglichen Arbeit mit den rapiden Veränderungen im Zeitalter der Digitalisierung beschäftigen. Eine Erkenntnis dabei: Die Schnelligkeit der Entwicklung durchbricht die Schallmauer der Anpassung. Im Klartext bedeutet dies, dass sich Produktzyklen in Zukunft noch stärker als bisher verkürzen werden und Unternehmen daher gezwungen sind, ihre Produktpalette radikaler an die (zukünftigen) Erfordernisse ihrer Kunden anzupassen.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

18

Aug

2018

MIT-Kandidatencheck

Im Herbst 2019 wählen die Bürger des Freistaats Sachsen ihren 7. Landtag. Diese Landtagswahl stellt die Sächsische Union wie auch die Dresdner Union vor große Heraus-forderungen, weswegen auch für 2019 wieder starke Kandidaten für die sieben Dresdner Wahlkreise gesucht werden – und wir als Mittelstandsvereinigung haben den möglichen Bewerbern mal auf den Zahn gefühlt!

mehr lesen 0 Kommentare

Di

11

Dez

2018

Mitgliederversammlung 2018

Neuer Vorstand für die MIT Dresden!

 

Am 05.12.2018 waren die Mitglieder der MIT Dresden in das Restaurant Chiaveri im Sächsischen Landtag eingeladen, um gemeinsam einen neuen Vorstand zu wählen. Der Abend begann mit einer Landtagsführung durch den Abgeordneten Patrick Schreiber MdL, der in den letzten acht Jahren das Amt des MIT-Kreisvorsitzenden inne gehabt hatte. Er zeigte den interessierten Mitgliedern den Plenarsaal und gab interessante Einblicke in die Geschichte und Arbeitsweise des Hauses. Anschließend eröffnete der MIT-Landesvorsitzende Dr. Markus Reichel die wählende Mitgliederversammlung. Patrick Schreiber MdL kandidierte nicht erneut für den Vorsitz. Er erinnerte in seiner Rede an die vertrauensvolle und engagierte Zusammenarbeit, die er im Vorstand erleben durfte. "Ich bedanke mich für die vergangenen Jahre, in denen wir wichtige wirtschaftspolitische Impulse setzen konnten", so Schreiber. Er sei sich sicher, dass sein Nachfolger Ingo Flemming die MIT in den nächsten Jahren erfolgreich führen werde.

mehr lesen

Di

27

Nov

2018

17. Dresdner Wirtschaftsforum

Zukunftstechnologien entwickeln in Sachsen

 

Es ist mittlerweile schon das 17. Dresdner Wirtschaftsforum, welches die MIT Dresden ausrichtete. Dabei war es spannend wie am ersten Tag – was auch den Gästen zu verdanken war. Professor Fuchs machte in seiner Begrüßungsrede klar: Die deutsche Industrie steht vor zahlreichen Herausforderungen, gerade in den Zukunftstechnologien. Hier muss unsere Wirtschaft an der Spitze von Digitalisierung und Industrie 4.0 stehen, um in Zeiten des weltweiten Wettbewerbes nicht zurückzufallen. Dies kann uns nur gelingen, wenn von politischer Seite die richtigen Rahmenbedingungen gesetzt werden, um es den Unternehmen zu ermöglichen die Vorteile der Digitalisierung zu nutzen. Dem schloss sich der wissenschaftliche Direktor des Sächsischen Textilforschungsinstitutes Dr.-Ing. Yves-Simon Gloy an. Er betonte die Einmaligkeit der Vernetzung von Forschung und Wirtschaft im Raum Dresden. Ermöglicht werde dies durch die enge Kooperation der TU Dresden mit Start-Ups und mittelständischen Unternehmen. Dies gilt es in Zukunft zu fördern und auszubauen, um die Wettbewerbsfähigkeit, speziell in Sachsen zu erhöhen. 

 

mehr lesen

Do

22

Nov

2018

Digitalisierung - Wo bleibt der Mensch?

Digitalisierung und Transformation im Mittelstand – Wo bleibt der Mensch?

 

Digitalisierung als Chance begreifen, ohne dabei die Mitarbeiter zu überfordern – kaum ein anderes Thema stellt (mittelständische) Unternehmen derzeit vor so große Herausforderungen wie der Aufbruch in die Wirtschaftswelt von morgen. Die MIT Dresden will Unternehmer dazu ermutigen, digitale Themen beherzt anzupacken. Auf unserer gestrigen Veranstaltung in der Dresdner Handwerkskammer kamen deshalb Referenten zu Wort, die sich in ihrer täglichen Arbeit mit den rapiden Veränderungen im Zeitalter der Digitalisierung beschäftigen. Eine Erkenntnis dabei: Die Schnelligkeit der Entwicklung durchbricht die Schallmauer der Anpassung. Im Klartext bedeutet dies, dass sich Produktzyklen in Zukunft noch stärker als bisher verkürzen werden und Unternehmen daher gezwungen sind, ihre Produktpalette radikaler an die (zukünftigen) Erfordernisse ihrer Kunden anzupassen.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

18

Aug

2018

MIT-Kandidatencheck

Im Herbst 2019 wählen die Bürger des Freistaats Sachsen ihren 7. Landtag. Diese Landtagswahl stellt die Sächsische Union wie auch die Dresdner Union vor große Heraus-forderungen, weswegen auch für 2019 wieder starke Kandidaten für die sieben Dresdner Wahlkreise gesucht werden – und wir als Mittelstandsvereinigung haben den möglichen Bewerbern mal auf den Zahn gefühlt!

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

06

Jun

2018

"Den Mittelstand sehen, hören, lesen": Die MIT im Landesfunkhaus

Spannend wurde es gestern Abend – und zwar im Rahmen der Mittelstandsvereinigung der CDU Dresden. Unser Besuch galt dem Landesfunkhaus Sachsen des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR). Zu Beginn des Rundganges gab es eine kleine Einführung in die Geschichte des MDR. Vom ehemals geplanten Ostdeutschen Rundfunk (heute RBB) nahm man in den Neuen Ländern schnell Abstand, da die kulturellen Unterschiede in den verschiedenen Regionen zu unterschiedlich ausfielen. 

mehr lesen

Sa

12

Mai

2018

Unternehmensbesuch & Diskussion: Dresdner Kaffee und Wintersport

Wer kennt das nicht: Wenn es mal wieder später wird, dann rettet uns ein kräftiger Kaffee durch den Abend. So auch gestern, als wir die Dresdner Kaffee+Kakao Rösterei im Norden der Landeshauptstadt besuchten. Dessen Geschäftsführer, Herr Stefan Meyer-Götz, hatte sich dankenswerterweise die Zeit genommen, um uns durch seinen Betrieb zu führen und sein 26-köpfiges Unternehmen vorzustellen. 

mehr lesen

Mi

09

Mai

2018

Dresdner Standortfaktor Kulturwirtschaft: Wie gehts weiter?

Kunst und Kultur sind untrennbar mit unserer Stadt Dresden verbunden. Die Landeshauptstadt ist für ihr kulturelles Erbe und die aktive Kulturwirtschaft über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt und zieht jedes Jahr rund vier Millionen Übernachtungsgäste an. Als positiver Standortfaktor steht die Kultur- und Kreativwirtschaft schon lange im Fokus der wirtschaftspolitischen Entwicklungsstrategie der Landeshauptstadt Dresden. Das kulturelle und kreative Umfeld ist nicht nur maßgebender Tourismusfaktor, sondern auch ein wichtiger Impulsgeber bei der Ansiedlung von Unternehmen und der Gewinnung von Fachkräften. Gerade deswegen beruht auch ein Schwerpunkt unserer politischen Arbeit auf den wirtschaftlichen Aspekten der Dresdner Kulturwirtschaft.

mehr lesen

Do

22

Mär

2018

Aufbruch! Ein kraftvoller Fastenbieranstich 2018 mit Ministerpräsident Kretschmer

Gestern, am 21. März 2018, war es wieder soweit: Der MIT Kreisverband Dresden lud zum traditionellen Fasten-bieranstich ein. Unter der Überschrift: „Aufbruch in Sachsen! – Aufbruch in Berlin?“ gab es klare Worte und einen politischen 360-Gradblick von unserem sächsischen Ministerpräsidenten und Landesvorsitzenden Michael Kretschmer.

mehr lesen

NEWS der MIT Deutschland
 

Kommende Termine:

21.04.2020, 11.30 Uhr

Vorstandssitzung der MIT Dresden

12.05.2020, 11.30 Uhr

Vorstandssitzung der MIT Dresden

16.06.2020, 11.30 Uhr

Vorstandssitzung der MIT Dresden

21.07.2020, 11.30 Uhr

Vorstandssitzung der MIT Dresden